Autorenlesung in plattdeutscher Sprache

keen-utweg

Datum: 13. November 2018

Uhrzeit: 20 Uhr

Ort: Abtei Wunstorf, Wasserzucht 1

Renate Folkers liest aus ihrem plattdeutschen Krimi „Keen Utweg“

Renate Folkers hat mehr als 50 Jahre in Husum in Nordfriesland gelebt. Mit dem Schreiben hat sie erst nach Beendigung ihres Berufslebens begonnen. Es entstanden unzählige Geschichten in Lyrik und Prosa über alles, was das eben für uns bereithält. Nach zwei Kriminalromanen in hochdeutscher Sprache verfasste sie 2017 ihren ersten plattdeutschen Krimi „Keen Utweg“.  Nach Auffassung der Autorin, die seit zwei Jahren in Hannover lebt, ist die plattdeutsche Sprache nicht geeignet, blutrünstiges Abschlachten und Abtrennen von Extremitäten oder Schlimmeres detailliert zu beschreiben. Das macht die Geschichte um die Protagonisten in ihrem Roman aber nicht weniger dramatisch und spannend. Es wird gestorben, gelogen,  betrogen, gehofft, gebangt und verzweifelt um Werte gekämpft. In „Keen Utweg“ gerät der bodenständige Landwirt Hanno Hartmann in eine Situation, der er nicht gewachsen ist. Ereignisse, die sich wie eine Schlinge um seinen Hals legen, treiben ihn in die Enge. Seine Frau Hilke weiß von alledem nichts, doch das veränderte Verhalten ihres Mannes bleibt ihr nicht verborgen. Intuitiv gelingt  es ihr, ihren Mann aus der Reserve zu locken. Am Silvesterabend macht Hanno reinen Tisch.

Doch am Neujahrsmorgen ist Hanno verschwunden…

Tickets sind im Büro des Kulturrings, Wasserzucht 1 (Abtei) erhältlich

und online bei ProTicket.

Diese Veranstaltung empfehlen …